Zum Inhalt springen

Restauration des Reilser Dörndl

Die RKB zeigt bürgerliches Engagement für die Erhaltung des historischen Wach- und Uhrenturms. Der im ehemaligen Ortszentrum von Reilsheim entstandene Turm, ausgestattet mit einer Glocke und einer Ortsuhr, wurde im Jahr 1774 errichtet. Im Volksmund hieß der Ortsturm, der stets auch die Funktion eines Ortgefängnisses erfüllte, „Dörndl“. Die Bezeichnung bedeutete Türmchen.

Dafür scheuen wir keine Kosten und Mühen; die RKB übernimmt alle anfallenden Kosten selbst und möchte damit zur Verschönerung des Gemeindebilds beitragen.

Im Volksmund hieß der Ortsturm, der stets auch die Funktion eines Ortgefängnisses erfüllte, „Dörndl“. Die Bezeichnung bedeutete Türmchen.

Anläßlich dieser Restauration,
findet am 8. Juli 2018 zum 5. Mal in Folge das Reilser Dörndl Fest statt.

Die RKB zeigt bürgerliches Engagement für die Erhaltung des historischen Wach- und Uhrenturms. Der im ehemaligen Ortszentrum von Reilsheim entstandene Turm, ausgestattet mit einer Glocke und einer Ortsuhr, wurde im Jahr 1774 errichtet.

Dafür scheuen wir keine Kosten und Mühen; die RKB übernimmt alle anfallenden Kosten selbst und möchte damit zur Verschönerung des Gemeindebilds beitragen.

Im Volksmund hieß der Ortsturm, der stets auch die Funktion eines Ortgefängnisses erfüllte, „Dörndl“. Die Bezeichnung bedeutete Türmchen.

Anläßlich dieser Restauration,
findet am 8. Juli 2018 zum 5. Mal in Folge das Reilser Dörndl Fest statt.